Eine Vollformatkamera mit mittlerer Auflösung scheint ideal für die Astrofotografie geeignet zu sein. Der grosse Sensor bietet ein vergrössertes Sichtfeld und grosse Pixel. Doch leider ergeben sich gerade durch den grossen Sensor z.B. an Celestron Schmidt-Cassegrain-Teleskopen ein paar Probleme, nämlich Vignettierungen. Vignettierungen sind Abschattungen, die durch einen zu kleinen Bildkreis oder anderen Hindernissen im Bild, meist am Rand und vor allem in den Bildecken entstehen. Der Bildkreis von Celestrons Schmidt-Cassegrain Teleskopen ist ein wenig zu klein um den Vollformatsensor voll bzw. gleichmässig auszuleuchten. Hier ist die Wahl des richtigen T-Adapters wichtig.

celestron_vollformat_kamera2

 

Der einfache 1.25“ Steckanschluss ist ungeeignet für eine Vollformatkamera wie das Bild, hier an einem C8 ohne Reducer, deutlich zeigt

C8-F10-1_25.jpg

Für ein voll ausgeleuchtetes Bild benötigt man mindestens den Celestron T-Adapter für C5-C14, welcher direkt mit dem Teleskop verschraubt wird.

c8-f10-celestron

Hier ist das Bild voll ausgeleuchtet mit einer gleichmässigen Vignettierung gegen die Mitte hin.

Die Vignettierung lässt sich mit dem kurzen Baader Planetarium SCT T-Adapter #21 deutlich verringern.

c8-f10-baader

Hat man zusätzlich den F6.3 Reducer montiert reicht auch der Durchmesser des T2-Anschlusses nicht mehr aus und komplett dunkle Ecken lassen sich nicht mehr vermeiden.

Aber auch hier ist der Unterschied zwischen dem Celestron und Baader Adapter deutlich.

c8-f6_3-celestron
Celestron C8 mit Canon EOS 6D und Celestron SCT Adapter
c8-f6_3-baader
Celestron C8 mit Canon EOS 6D und kurzen Baader SCT T-Adapter #21

Diese Ecken sind für die meisten Bilder nicht so schlimm, wenn man diese in der Ausrichtung des Bildes berücksichtigt.

Zum entfernen der Vignettierung und der schwarzen Ecken können Flats erstellt werden. Dazu richtet man das Teleskop auf eine gleichmässig weisse Lichtquelle und macht einige Bilder (mit der Kamera in der gleichen Position wie bei den Aufnahmen), die dann in der Bildbearbeitung zum entfernen der Vignettierung und anderer Bildfehler wie Staub verwendet werden können.
Alternativ kann man auch einfach ein weisses Tuch über die Öffnung legen und durchleuchten oder man baut sich aus Plexiglas eine Flatfield-Box. Wichtig ist , dass das Licht über die ganze Fläche gleichmässig ist.

Gerne beraten wir sie über die passenden Anschlussmöglichkeiten für Ihre Kamera im Laden in Herzogenbuchsee. Patrik Flury wird ihnen die verschiedenen Möglichkeiten gerne erklären und zeigen.

http://www.fernglasstore.ch