Im Moment ist es in der Schweiz bitterkalt… Kein Grund nicht zu Fotografieren! Bei Schnee und Kälte findet sich so manches tolles Motiv! Wichtig ist nur, dass Sie richtig ausgerüstet in die Kälte gehen.
Das wichtigste bei dieser Kälte ist richtig warm angezogen zu sein, viele Kleiderschichten speichern die Wärme am besten! Beim fotografieren werden vor allen die Hände sehr schnell kalt, Manfrotto bietet in seine Sortiment die LG050 Handschuhe an, diese Handschuhe schützen hervorragend vor Kälte und Nässe und stören beim einstellen der Kamera. Natürlich sind auch lange Unterhosen und warme Schuhe sehr zu empfehlen.
Wenn Sie sich bei Ihrem Fotoausflug bei Minustemperaturen nicht nerven möchten, kann ich Ihnen nur Fotozubehör empfehlen welches einfach, schnell und präzise ist. Eine Fototasche bei welcher Sie schnell und einfach auf Ihre Kamera zugreifen können viel Wert. Solche Taschen sind die Crumpler Company Giggolo, diese Taschen sind in verschiedenen Grössen für alle Kameramodelle erhältlich. Wählen Sie ein Stativ welches genügend Stabil und einfach bedient werden kann, denn es gibt nichts nervigeres als das suchen von Bedienelementen draussen in der Kälte. Die Stative von Gitzo verfügen über schnelle und bequeme G-Lock Beinschrauben welche auch gut mit Handschuhen eingestellt werden können.
Wenn Sie längere Zeit in der Kälte sind, empfehle Ich Ihnen genügend Akkus dabei zu haben. Die Leistung der Akkus nimmt bei diesen Temperaturen rapide ab. Tragen Sie die Akkus in der warmen Kleidung mit, und setzen Sie die Akkus erst bei gebrauch ein, so kann die Leistung gesteigert werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich habe meinen Fotoausflug in der Kälte bereits hinter mir, die Bilder in Solothurn wurden schöne.
Mit freundlichen Grüssen Patrik Oberlin