Als Fan von wirklich scharfen Objektiven freue ich mich sehr über die Ankündigung von Tamron zwei neue Festbrennweiten auf den Markt zu bringen. Jedenfalls habe ich die beiden Objektive gleich mal zum testen bestellt und bin sehr darauf gespannt. Was mich sehr verwundert, ist das gleich zwei mit sehr ähnlichen Brennweiten erscheinen. Das Tamron SP 35mm F/1.8 Di VC USD und Tamron 45mm F/1.8 Di VC USD sind doch sehr nahe beieinander. Allerdings finde ich beide Bildwinkel auf Ihre Art sehr interessant. Es wird sich zeigen ob ein Fotograf gleich beide dieser Objektive in seine Fototasche aufnehmen wird. Sehr interessant an den beiden Linsen ist aber sicherlich, dass ein Bildstabilisator eingebaut ist. Nach Möglichkeit nehme ich zwar die meisten Bilder ab Stativ auf. Allerdings gibt es immer Situationen bei denen ich froh bin, dass ich aus der Hand ein wenig länger belichten kann. Jedenfalls kann ich mit Blick auf das Tamron 15-30 mm 2.8 Di VC USD sagen, dass die Bildstabilisatoren von Tamron extrem gute Arbeit leisten. Eine weitere stärke der beiden neune Festbrennweiten ist die sehr kurze Naheinstellgrenze! Mit dem 35mm Objektiv kann der Fotograf bis 0.20 Meter an ein Objekt ran gehen und mit dem 45mm Objektiv bis zu 0.29 Meter. Ich habe kurz ein wenig recherchiert und festgestellt, dass die Konkurenz ca. 0.1 Meter in den Rückstand gekommen ist. Ich liebe es Details mit offener Blende vor dem Hintergung freizustellen. Sobald ich die Objektive auf der Nikon D810 testen kann, werde ich meine Erfahrungen mit euch Teilen.
Die Objektive werden vorerst für Nikon und Canon Spiegelreflexkameras erhältlich sein.
Voraussichtlich lieferbar ab Anfangs Oktober 2015

Weitere Infotmationen gibt es hier…

LG Patrik Oberlin